ITA   ENG  DEU
Das Hotel Olivone & Posta: seit 129 Jahren eine Institution für Empfang und Küche
..

Das Hotel Olivone & Posta wurde im fernen 1879 von den Brüdern Giacomo und Vincenzo Bolla eröffnet, während die Strasse zum Lukmanierpass fertiggestellt wurde.

Dank seiner strategischen Lage, gleich nach der Brücke und in der Nähe eines für die Kutsche unerlässlichen geräumigen Stalls, wurde das Hotel sogleich zum Aufenthaltsort für die Reisenden zum und vom Lukmanier, und zum Ferienort für zahlreiche "distinguierte" Mailänder Familien, sowie ausgewanderter Bewohner des Bleniotals, welche jenseits der Alpen oder in Übersee reich geworden waren.

Manche erinnern sich noch an den mit Gaslichtern beleuchteten Bogengang, wo viele Gäste einen guten Kaffee genossen, nachdem sie das vorzügliche Abendessen des Chefs Odoni aus Bellinzona genossen hatten.

Nach dem ersten Weltkrieg übergab die Familie Bolla die Tätigkeit weiter, und in der Folge waren verschiedene Familien aus dem Tal bis zur Familie Genucchi-D'Andrea, Leiter des Hotels, welche das Hotel in den letzten 30 Jahren geführt hat.

Das mehrmals renovierte Hotel wurde auch erweitert, durch einen herrlichen Garten und einen neuen Trakt auf der rechten Seite, um mehr Platz für die Räumlichkeiten der Post zu schaffen.
Die Aussenansicht bleibt allerdings praktisch unverändert, und stellt noch heute ein wahres Gut und für das Bleniotal eine Institution dar.

..
Aus dem Buch "Post Hotel", Posthotels in den Zentralalpen, von Francesco Dal Negro, ed. Fratelli Roda SA, 30. Oktober 1986 (aus dem Italienischen übersetzt).
.
.. .. ..
.. © hotelolivone.ch – credits
..
.. .. ..
..